Schulweite Spendenaktion für die Ukraine

1. Bericht eines Auszubildenden:

Der Krieg in der Ukraine lässt auch uns Schülerinnen und Schüler der Leopold-Ullstein-Schule nicht unberührt.

Aufgrund gemeinsamer Initiative wurde schnell klar, dass auch wir etwas machen müssen.

In der Woche vom 21.3. - 25.3. beteiligten sich deshalb rund 20 Schulklassen an einem großen Kuchenverkauf. Süßes und Herzhaftes wurde jeden Tag in den zwei großen Pausen für eine kleine Spende verkauft.

Herausgekommen sind dabei 2.475,00 €.

Wir Schülerinnen und Schüler verkauften jedoch nicht nur, sondern sammelten auch in beiden Häusern dringend benötigtes medizinisches Material wie Krücken, Verbandskästen und Ähnlichem ein, sodass am Ende der Woche neben dem Erlös des Kuchenverkaufs auch noch mehrere Kartons gefüllt wurden.

Diese Spende wurde an den Ukraine-Hilfe-Berlin e.V. bei der Kirchengemeinde am Grazer Platz übergeben. Ein Akt der dringend notwendigen Solidarität. 

 

Laurence Donath, Klasse MDP20-Block (Medienkaufmann Digital und Print)

 

2. Persönliche Worte der Schulleiterin Frau Heinze:

Liebe Schulgemeinschaft der Leopold-Ullstein-Schule!

Im Rahmen unserer Spendenaktion für die Ukraine Mitte März 2022 haben wir Spendengelder in Höhe von 2.475,00 € und fünf Umzugskartons gefüllt mit Medikamenten für den Ukraine-Hilfe-Berlin e.V. sammeln können.

Eine starke Leistung, welche durch das gemeinsame Engagement und die hohe Empathie von Schüler und Schülerinnen, Lehrkräften und allen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen zustande gekommen ist. Nach über zwei Jahren COVID-19 - Pandemie ist unsere Schule wieder mit Schulleben gefüllt.

Der Förderverein der Leopold-Ullstein-Schule hat diesen Betrag aufgrund des Projektcharakters der Schüler- und Schülerinnenbeteiligung um 525,00 € aufgestockt, so dass wir einen Gesamtbetrag von 3.000,00 € über den Förderverein an den Ukraine Hilfe Berlin e.V. spenden konnten.

Ich danke allen Beteiligten ausdrücklich für dieses großartige Ergebnis!

Mit besten Grüßen

Tatjana Heinze, Schulleiterin