Selbsttests für alle Schüler*innen

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Eltern,
sehr geehrte Ausbilderinnen und Ausbilder,

seit dem 19.04.2021 ist die verpflichtende Selbsttestung der Schülerinnen und Schüler fester Bestandteil der Infektionsschutzmaßnahmen in den Berliner Schulen. 

Deshalb führen wir in allen Klassen zweimal wöchentlich Selbsttestungen durch. Die notwendigen Tests sind in ausreichender Menge vorhanden. Über den konkreten Ablauf der Selbsttests können Sie sich hier informieren.

  • Schülerinnen und Schüler können nur an schulischen Präsenzangeboten teilnehmen, wenn ein negatives Testergebnis vorliegt.
  • Wer am Testtag nicht anwesend war, kann bis zum nächsten Testtag nicht am Unterricht teilnehmen.
  • Wer sich nicht in der Schule testen lässt oder einen Testtag versäumt hat, kann auch eine offizielle (schriftliche oder elektronische) negative Testbescheinigung (PCR- oder PoC-Antigen-Tests) vorlegen, die nicht älter als 24 Stunden ist.

Den aktuellen Info-Brief der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie zur Selbsttestung können Sie hier lesen.

Unter www.einfach-testen.berlin stehen zusätzlich eine Reihe von Informationen zur Teststrategie der Berliner Schulen und Anleitungsfilme im mehreren Sprachen zur Durchführung der Tests zu Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Schulleitung